Thermografie 2016/2017

Ist Ihr Haus noch ganz dicht - jetzt anmelden bis Ende Februar 2019

Infrarotaufnahmen Ihres Hauses im Außenbereich geben wertvolle Hinweise auf mangelhafte Wärmeisolierung oder Wärmebrücken.

Wir zeigen die Schwachstellen auf und geben Tipps zur Beseitigung. Interessiert?

Nutzen Sie die Vorteile der Infrarotthermografie:

  • Aufzeigen von Wärmebrücken und Wärmeverlusten
  • Erkennen von Durchfeuchtungen bzw. Leckagen
  • Aufzeigen von undichten Türen und Fenstern
  • Dokumentation von Schwachstellen am Gebäude (z.B. Isolierung, Dach und Wintergarten)

Unsere Leistungen:

  • Schriftlicher Bericht mit sechs Außenaufnahmen Ihres Hauses mit einer Infrarotkamera
  • Erläuterungen zu Ihren Infrarotbildern
  • Tipps zur Behebung möglicher Schwachstellen
  • Hinweise für Gebäudeeigentümer zur neuen Energieeinsparverordnung

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte das Haus am Tag der Aufnahme gleichmäßig beheizt sein. Zudem müssen die Fenster geschlossen und die Rollläden geöffnet sein. Die Infobroschüre mit den Wärmebildaufnahmen Ihres Hauses erhalten Sie etwa zwei Wochen nach dem Fototermin.

Durchführungszeitraum Thermografie 2018/2019: Durchführungszeitraum in den kalten Anfangsmonaten 2019


Hier anmelden und bestellen!

Einfach hier das Bestellformular ausfüllen und bis Ende Februar 2018 anmelden.   

  • Über Ihren persönlichen Fototermin informieren wir Sie fünf Tage vorher.
  • Geben Sie daher bitte Ihre E-Mail Adresse (falls vorhanden) und Telefonnummer an.
  • Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte das Haus am Tag der Aufnahme gleichmäßig beheizt sein. Zudem müssen die Fenster geschlossen und die Rollläden geöffnet sein.
  • Ihre Infobroschüre mit den Wärmebildaufnahmen Ihres Hauses erhalten Sie etwa zwei Wochen nach dem Fototermin.

Haben Sie noch Fragen zur Bestellung? Dann rufen Sie uns unter folgender Telefonnummer an: 02581/63603-400

 

So funktioniert die Thermografie

So funktioniert die Thermografie

Jedes Objekt gibt eine Wärmestrahlung ab, die mittels Infrarotbildern - auch Infrarotthermografie genannt - dargestellt werden kann. Die verschiedenen Farben eines Infrarotbildes zeigen die Intensität der Strahlung entsprechend der örtlichen Oberflächentemperatur.

Die Infrarotthermografie ist damit ein zuverlässiges Verfahren, Gebäude auf ihre energetische Verfassung zu überprüfen. Wärmeverluste oder Kältebrücken infolge Konstruktionsfehler bzw. baulicher Mängel werden durch die Infrarotthermografie aufgedeckt. Mit Infrarotbildern können Maßnahmen zur Energieeinsparung effektiv geplant werden. Fachlich unsaubere Handwerksleistungen können schnell und einfach dokumentiert werden.