Energiespartipps Haushaltsgeräte

Stromersparnis durch richtige Gerätenutzung erfordert keine Investitionen und kann bei allen Geräten erzielt werden - unabhängig von Typ und Alter.

  • Kaffee mit der Kaffeemaschine zuzubereiten ist nicht nur bequemer, sondern auch energiesparender als mit den altbewährten Methoden.
  • Auch Spezialgeräte wie Eierkocher, Wasserkocher und Toaster verbrauchen weniger Energie als bei der Zubereitung im Kochtopf oder im Backofen.
  • Richtige Topfgröße. Der Durchmesser von Topf- und Pfannenboden muss mit dem der Kochstelle möglichst übereinstimmen, so wird die Wärme am effektivsten übertragen. Ist der Topf zu klein, geht unnötig Wärme verloren. Ist der Topf zu groß, verlängert sich die Ankochdauer.
  • Nachwärme nutzen. Sie können viel Energie sparen, indem Sie beim Backen und Kochen auf das Vorheizen verzichten. Nutzen Sie zusätzlich auch die Nachwärme und schalten Sie die Geräte 5-10 Minuten früher ab.
  • Stand-by-Schaltung. Auch im Stand-by-Betrieb können Elektrogeräte Ihre Stromrechnung deutlich erhöhen. Darum schalten Sie diese über Nacht oder bei längeren Benutzungspausen ganz von der Stromversorgung ab. Damit können Sie auch die Gefahr eines Gerätebrandes verringern.