Energiespartipps Beleuchtung

Für die Beleuchtung werden nur ca. 9 % des im Haushalt eingesetzten Stroms benötigt. Trotzdem lohnt es sich, mit Licht bewusst umzugehen. Unsere Tipps helfen zusätzlich weiter.

  • Energiesparlampen verbrauchen etwa 80 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühlampen und haben eine circa neunmal höhere Lebensdauer. Verschiedene Leistungsstufen bei Energiesparlampen ermöglichen es, fast alle handelsüblichen Glühlampen zu ersetzen.
    Bitte beachten: Die Lichtausbeute von Energiesparlampen ist von der Umgebungstemperatur abhängig. Die Außenlampe leuchtet im Winter weniger hell als im Sommer. Energiesparlampen enthalten kleine Mengen Quecksilber und müssen daher als Sondermüll entsorgt werden.
  • Glühlampen herkömmlicher Art sollten Sie nur da einsetzen, wo sie wegen kurzer Einschaltzeiten sinnvoll sind (WC, Treppenhäuser, Nebenräume).
  • Ihre Außenbeleuchtung können Sie mit Zeit-Schaltuhren oder Dämmerungsschaltern versehen.
  • Mehr Sicherheit, weniger Energie. In Außenbereichen wie Garage und Hauseingang kann durch Bewegungsmelder zusätzlich Energie gespart werden. Das Licht geht an, wenn eine Person sich nähert, und das auch nur für einen Zeitraum von wenigen Minuten.