Kunstrasenplatz SC Müssingen

Unser Heimatdeal:
Ein Kunstrasenplatz für den SC Müssingen

Gemeinsam mit unseren Kunden, konnten wir durch die Vertriebsaktion Heimatdeal insgesamt 1.500 € als Spendensumme für den Bau des neuen Kunstrasenplatzes des SC Müssingen sammeln.
Mit unserem Heimatdeal konnten wir das Vorhaben des lokalen Sportvereins unterstützen und spendeten pro Neukunde 20 € für das Projekt. In dem Aktionszeitraum vom April bis Juni kamen somit 1.500€ zusammen.  Wir freuen uns sehr, dass wir zusammen mit unseren Kunden ein so tolles und ehrgeiziges Lokalprojekt unterstützen konnten und sind überwältigt wie viele unserer Kunden sich daran beteiligt haben. Vielen Dank!

v. l. Axel Linke (Bürgermeister Stadt Warendorf), Björn Güldenarm (Technischer Leiter Stadtwerke Warendorf GmbH), Thomas Böckenholt (1. Vorsitzender SC Müssingen), Urs Reitis (Geschäftsführer Stadtwerke Warendorf GmbH).

Über das Projekt Kunstrasenplatz des SC Müssingen

Der SC Müssingen ist ein Sportverein der Ortsteile Müssingen und Einen mit den Abteilungen Breitensport, Fußball, Tennis und Tischtennis. Rund 200 Fußballer von den Mini-Kickern bis zu den Alten Herren sind aktuell im SC Müssingen aktiv. Im Rahmen der langjährigen Kooperation mit der DJK Milte nutzen auch die Milter Fußballer im Winter den vereinseigenen Ascheplatz in Müssingen.
Der Ascheplatz m Sportlerheim in Müssingen war alt, marode und nicht mehr zeitgemäß. Die Qualität der Asche war schlecht und die Drainage defekt, sodass sich bei Regen riesige Wasserflächen bildeten und bei langer Trockenheit eine hohe Staubbelastung das Bespielen der Plätze erschwerte. Angesichts knapper finanzieller Mittel, stellte der Plan einen Kunstrasenplatz zu verwirklichen, eine große Herausforderung für den Verein dar. Die Stadt Warendorf stand hinter diesem Projekt und hat den Großteil der Kosten getragen. Darüber hinaus musste der SC Müssingen einen Eigenanteil zur Realisierung dieser modernen Sportanlagen leisten.

Am 16. April 2019 war Spatenstich am Heideweg, nachdem das Projekt Kunstrasenplatz im Mai 2018 gestartet war. Für den Bau des 100 mal 64 Meter großen Kunstrasenplatzes musste der Verein Eigenmittel in Höhe von 50.000 € aufbringen. Am Ende konnten die Eigenmittel durch 125 Patenschaften und Spenden aufgebracht werden. Unter den Paten befinden sich nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Vereine und lokal ansässige Unternehmen. Von den verfügbaren 400 Feldern des virtuellen Spielfeldes, welches Teil des Spendenprojektes war, wurden somit knapp ein Drittel durch Paten belegt, wobei eine vollständige Belegung laut Thomas Böckenholt auch gar nicht das Ziel gewesen sei, sondern dass überhaupt gespendet würde. Böckenholt zeigte sich überglücklich über die hohe Spendenbereitschaft:
„wir haben hier etwas realisiert, was wir vorher nicht erwartet haben und konnten unseren Eigenanteil durch Spenden aus dem Dorf realisieren“, sagt Thomas Böckenholt. Dieses Ergebnis zeige, dass Sport, über alle Altersgruppen hinweg wichtig sei und die Menschen wüssten, dass es wichtig sei, schon im Kindesalter mit Sport zu starten. „Sport muss da stattfinden, wo die Menschen leben“, so Böckenholt weiter. Deshalb sei es die richtige Entscheidung gewesen, Sportangebote in die Ortsteile zu bringen, sagt der Vereinsvorsitzende mit Bezug auf den Entschluss des Stadtrats, der den Förderantrag bewilligt hatte.

Am 28. September 2019 wurde der neue Kunstrasenplatz in Müssingen eingeweiht, zunähst mit einem internen Ü50-Jux-Tunier, das um 17:00 Uhr begann und befreundete Altherren-Mannschaften aus den Ortsteilen mobilisieren konnte. Am darauffolgenden Tag lud der Verein dann zur offiziellen Eröffnungsfeier ein.

Hier erfahren Sie alles über das Projekt Kunstrasen des SC Müssingen.
Hier erfahren Sie alles über unsere Aktion Heimatdeal und über bisher durch den Heimatdeal umgesetzte gemeinnütige Projekte.