Warendorfer Hallenbad

Becken

Saisonbeginn am 23.September mit neuen Baderegeln

Natürlich gilt es auch in unserem Hallenbad die bekannten AHA-Regeln zu beachten. Abstandsmarkierungen sind aufgebracht, Laufwege gekennzeichnet und Desinfektionsmöglichkeiten geschaffen worden. Der Zugang wird über ein Ampelsystem, welches aus dem Einzelhandel bereits bekannt ist, gesteuert. Beim grünen Signal ist der Weg ins Bad frei und man darf eintreten. Bei Rot ist etwas Geduld gefragt.

Alle Badbesucher müssen verpflichtend Ihre Kontaktdaten hinterlassen, um die Nachverfolgung im Falle einer Ansteckung gewährleisten zu können. Das entsprechende Formular steht auf dieser Seite zum Download bereit bzw. liegt im Hallenbad aus und kann auch vor Ort ausgefüllt werden. Regelmäßigen Nutzern empfehlen wir, das Formular bereits am PC auszufüllen und mehrfach auszudrucken. Dann ist beim Betreten des Bades nur noch das Datum und die Uhrzeit des Eintritts sowie die Unterschrift fällig. Die Abgabe des Formulars erfolgt am Schwimmmeisterraum in einer bereitstehenden Box.

Vom Eingang bis in den Umkleidebereich und beim Verlassen des Bades ab dem Umkleidebereich gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-/ und Nasenschutzes. Entsprechende Hinweisschilder weisen im Bad mehrfach darauf hin. Im Duschbereich stehen pro Geschlecht vier Duschen zur Verfügung, in den Sammelumkleiden bleibt jeder zweite Spind geschlossen.

Die vorm Umkleidebereich festinstallierten Föne stehen derzeit nicht zur Verfügung. Gerne können eigene Föne mitgebracht werden. Steckdosen stehen zur Verfügung.

Im Schwimmbereich werden Leinen eingezogen um direkten Begegnungsverkehr zu vermeiden und ein Kreisschwimmen zu ermöglichen. Das Sprungbrett bleibt aufgrund der eingezogenen Leinen geschlossen. Schwimmflügel, Schwimmbretter und Poolnudeln sowie Taucherbrillen können derzeit, aufgrund des Infektionsschutzes, nicht verliehen werden. Eigenes Equipment darf mitgebracht werden bzw. kann im Schwimmbadshop beim Fachpersonal käuflich erworben werden.