Schutzchlorung im Wassernetz

Die Stadtwerke Warendorf forschen weiterhin intensiv nach der Ursache der Auffälligkeiten und entnehmen dafür weiterhin täglich Wasserproben an mehreren Prüfstellen. Im Zuge der Chlorzugabe kann es zu einer leichten Geruchsbildung kommen, die möglicherweise empfindliche Personen wahrnehmen. Die Qualität des Trinkwassers ist durch die Chlorzugabe nicht beeinträchtigt und kann bedenkenlos konsumiert werden. Sobald die Chlorung wieder aufgehoben wird, erfolgt eine erneute Information.