Neue Dienstkleidung bei den Stadtwerken Warendorf

In neuer, einheitlicher Dienstkleidung sind ab sofort die technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Warendorf unterwegs. Die neue, in dezentem Grau gehaltene Dienstkleidung mit grünem Logo der Stadtwerke Warendorf löst die alte „Blaumann-Kleidungskollektion“ der vergangen Jahrzehnte ab.

Längst war es an der Zeit, eine neue Dienstkleidung einzuführen, die sich an modernen Standards in Qualität und Funktion orientiert. Auch Urs Reitis, technischer Leiter der Stadtwerke Warendorf, ist angetan vom neuen Design: „In den letzten Monaten wurde das gesamte optische Erscheinungsbild der Stadtwerke Warendorf aufgefrischt und vereinheitlicht. Neben der neuen Dienstkleidung, die in den letzten Sommermonaten in den WarendorfBÄDERn eingeführt wurde, haben die Stadtwerke nun auch die technischen Mitarbeiter neu ausgestattet, was zur besseren Erkennbarkeit der Stadtwerke-Mitarbeiter, aber vor allem auch zum verbesserten Arbeitsschutz beitragen wird.“

Bevor die neue Dienstkleidung bestellt wurde, fand ein mehrmonatiger Auswahlprozess statt. An der neuen Dienstkleidung arbeiten Fachkräfte für Arbeitssicherheit und natürlich: die späteren Träger selbst. Besonders wichtig bei der Auswahl war die Eignung für den Außendienst durch atmungsaktive, wind- wasser- und feuerfeste Materialien. Herausgekommen ist eine optisch ansprechende Dienstkleidung, die mit bestmöglicher Funktion und Tragequalität, nun den Schutz für die technischen Mitarbeiter verbessert wird.