Auch in diesem Jahr: Stand-up-Paddling im Freibad Warendorf

Am 20. Und 21. August, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr können sich Interessierte unter Anleitung des Wassersportvereins, in den Grundtechniken des Standup-Paddlings versuchen. Besonderes Voraussetzungen gibt es dafür nicht. „Jeder kann es machen, nach eigener körperlicher Konstitution“, sagt Brigitte Helms, SUP-Instruktorin und Organisatorin des Standup-Paddlings im Freibad. Standup-Paddling sei ein ideales Fitnesstraining für den ganzen Körper, bei dem besonders die Bauchmuskeln gestärkt werden, sagt Brigitte Helms. Die Stadtwerke laden daher Groß und Klein ein dabei zu sein und mit viel Spaß aufs Board zu steigen. Es fallen keine zusätzlichen Gebühren an und es gilt der reguläre Freibadeintritt.

Der Warendorfer Wassersportverein bietet darüber hinaus Kurse ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen an. Die Kurse dauern ca. 2 Stunden und die Kursgebühr beträgt 30 EURO. Darin ist das gesamte Equipment schon enthalten, inklusive Schwimmweste. Programmhefte des Wassersportvereins sind am Bootshaus am Emssee erhältlich.

Standup-Paddling im Freibad
Das Foto zeigt v. l. Tristan Lerchner (Schwimmmeister Warendorfer Bäder), Urs Reitis (Geschäftsführer Stadtwerke Warendorf), Brigitte Helms (SUP-Instruktorin Warendorfer Wassersportverein)