Unser Stördienst – Rund um die Uhr erreichbar

Stromstörung: 0800-0258101
Gasstörung: 0800-0258102
Wasserstörung: 0800-0258102
Wärmestörung: 0800-0258102
Straßenbeleuchtungsstörung: 02581 63603-450

Eine Störung der Straßenbeleuchtung können Sie hier melden

Herzlich Willkommen bei Ihren Stadtwerken Warendorf.

Unsere Mitarbeiter sind nicht nur persönlich vor Ort, sondern auch telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. Damit wir Ihnen schnellstmöglich weiterhelfen können, finden Sie hier die richten Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Unseren Kundenservice
Bei Fragen zu Ihrer Wasser‐ oder Energieversorgung
Telefon: +49 2581 63603-400
E-Mail: kundenservice@swwaf.de

Unseren Netzservice
Bei Fragen zu Zählerdaten, Einspeisung oder Lieferantenwechsel
Telefon: +49 2581 63603-404
E-Mail: netzservice@swwaf.de

Unser Team der Warendorf Bäder
Bei Fragen rund um das Angebot des Hallen- oder Freibades
Telefon: +49 2581 63603-444
E-Mail: baeder@swwaf.de

Unsere Technik
Bei einem technischen Anliegen
Telefon: +49 2581 63603-411
E-Mail: technik@swwaf.de

In den sozialen Netzwerken informieren wir in unseren Beiträgen über Energiespartipps, Events, Störungen im Netz, unsere Aktionen und geben Einblicke in die beiden Unternehmen Stadtwerke Warendorf und WEV Warendorfer Energieversorgung

Finden Sie uns bei

Instagram
Xing
Youtube

Wir freuen uns, wenn Sie uns abonieren!

Registrierungspflicht Marktstammdatenregister bis 31.01.2021

(vom 22.01.2021)

Erinnerung an Anlagenbesitzer zur Meldeplicht
Am 31.01.2021 endet die vorgeschriebene Registrierungsfrist im Marktstammdatenregister. Betreibern von Photovoltaik-, Windkraft- und Biogasanlagen sowie Batteriespeicher und BHKWs bleiben somit noch knapp eine Woche Zeit, um der Meldepflicht nachzukommen. Wer die Meldepflicht versäumt, dem droht der Verlust der Vergütung auf den eingespeisten Strom nach dem EEG und KWKG ab Februar 2021.

Im Netzgebiet der WEV Warendorfer Energieversorgung, der Energietochter der Stadtwerke Warendorf, wurden rund 16% der gemeldeten EEG- und KWK-Anlagen bisher n noch nicht registriert. Aus diesem Grund erinnert der lokale Netzbetreiber noch mal an die Meldepflicht, die für alle Anlagen gilt, die an das Stromnetz angeschlossen sind, unabhängig vom Alter und der Größe der Anlage. Dies betrifft unter anderem alle privaten PV-Anlagen. Auch bereits im vorausgegangenen PV-Meldeportal der Bundesnetzagentur registrierte Anlagen müssten zusätzlich gemeldet werden. Anlagenbetreiber können ihre Erzeugungsanlage auf dem Meldeportal der Bundesnetzagentur unter www.marktstammdatenregister.de registrieren. Dort finden Betreiber auch ausführliche Registrierungshilfen und Videoanleitungen, die sie bei der Registrierung unterstützen sollen.

Das Markstammdatenregister (MaStR) ist ein umfassendes amtliches Register für alle stromerzeugenden Anlagen. Es ist seit Anfang 2019 online und löst alle bisherigen Meldewege für Anlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) oder Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) ab. Das MaStR soll einen vollständigen Überblick über installierte Angaben geben, die Datenqualität verbessern und die Anlagenverwaltung zukünftig vereinfachen.

zurück
×