Unser Stördienst – Rund um die Uhr erreichbar

Gasstörung: 02581 63603-424
Stromstörung: 02581 63603-414
Wasserstörung: 02581 63603-484
Wärmestörung: 02581 63603-494
Straßenbeleuchtungsstörung: 02581 63603-450

Eine Störung der Straßenbeleuchtung können Sie hier melden

Herzlich Willkommen bei Ihren Stadtwerken Warendorf.

Unsere Mitarbeiter sind nicht nur persönlich vor Ort, sondern auch telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. Damit wir Ihnen schnellstmöglich weiterhelfen können, finden Sie hier die richten Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Unseren Kundenservice
Bei Fragen zu Ihrer Wasser‐ oder Energieversorgung
Telefon: +49 2581 63603-400
E-Mail: kundenservice@swwaf.de

Unseren Netzservice
Bei Fragen zu Zählerdaten, Einspeisung oder Lieferantenwechsel
Telefon: +49 2581 63603-404
E-Mail: netzservice@swwaf.de

Unser Team der Warendorf Bäder
Bei Fragen rund um das Angebot des Hallen- oder Freibades
Telefon: +49 2581 63603-444
E-Mail: baeder@swwaf.de

Unsere Technik
Bei einem technischen Anliegen
Telefon: +49 2581 63603-411
E-Mail: technik@swwaf.de

In den sozialen Netzwerken informieren wir in unseren Beiträgen über Energiespartipps, Events, Störungen im Netz, unsere Aktionen und geben Einblicke in die beiden Unternehmen Stadtwerke Warendorf und WEV Warendorfer Energieversorgung

Finden Sie uns bei

Instagram
Xing
Youtube

Wir freuen uns, wenn Sie uns abonieren!

Warendorfer Hallenbad startet am 23.09.2020

(vom 17.09.2020)

Dienstag und Mittwoch verkürzte Öffnungszeiten um Vereinsschwimmen zu ermöglichen!

Nach einer verlängerten Freibadsaison neigt sich die Sommerpause im Warendorfer Hallenbad dem Ende zu. In Abstimmung mit der Stadt Warendorf, als Ordnungsbehörde, wurde ein Corona-Konzept für den Betrieb des Bades an der von-Ketteler-Straße entwickelt und abgestimmt. Dieses Konzept beruht auf Grundlage der Vorgaben aus der Corona-Schutzverordnung und dem Pandemieplan der Deutschen Gesellschaft für das Bäderwesen, so dass dem Saisonstart am kommenden Mittwoch, 23.09.2020 nichts mehr im Wege steht.

Natürlich gilt es auch im Hallenbad die bekannten AHA-Regeln zu beachten. So wurden in der Saisonvorbereitung Abstandsmarkierungen aufgebracht, Laufwege gekennzeichnet und Desinfektionsmöglichkeiten geschaffen.

Darüber hinaus muss die Zahl der Badegäste, die sich gleichzeitig im Bad aufhalten darf, beschränkt werden. Der Zutritt zum Hallenbad wird dabei über ein Ampelsystem, welches aus dem Einzelhandel bereits bekannt ist, gesteuert. Beim grünen Signal ist der Weg ins Bad frei und man darf eintreten. Bei Rot ist etwas Geduld gefragt. Eine Online-Vorreservierung sowie aus der Freibadsaison bekannt, ist nicht erforderlich. „Als Badbetreiber sind wir allerdings verpflichtet, die Kontaktdaten der Badegäste zu erfassen, um die Nachverfolgung im Falle einer Ansteckung gewährleisten zu können“, so Tristan Lerchner, Badleiter der Stadtwerke Warendorf GmbH. Das entsprechende Formular steht zum Download auf der Homepage der Stadtwerke Warendorf bereit bzw. liegt im Hallenbad aus und kann auch vor Ort ausgefüllt werden. Für regelmäßige Nutzer des Hallenbades empfiehlt es sich, das Formular bereits zuhause am PC auszufüllen und mehrfach auszudrucken. Dann ist beim Betreten des Bades nur noch das Datum und die Uhrzeit des Eintritts sowie die Unterschrift fällig. Die Abgabe des Formulars erfolgt am Schwimmmeisterraum in einer bereitstehenden Box und ist für jeden Badbesucher verpflichtend.

Vom Eingang bis in den Umkleidebereich und beim Verlassen des Bades ab dem Umkleidebereich gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-/ und Nasenschutzes. Entsprechende Hinweisschilder weisen im Bad mehrfach darauf hin.

Im Duschbereich stehen pro Geschlecht vier Duschen zur Verfügung, in den Sammelumkleiden bleibt jeder zweite Spind geschlossen, um auch hier die Abstandsregeln einhalten zu können. Selbstverständlich finden regelmäßig Reinigungs-/ und Desinfektionsarbeiten statt. Die vorm Umkleidebereich festinstallierten Föne dürfen derzeit leider noch nicht genutzt werden. Gerne können eigene Föne mitgebracht werden. Steckdosen stehen zur Verfügung.

Im Schwimmbereich werden Leinen eingezogen, um direkten Begegnungsverkehr zu vermeiden und ein Kreisschwimmen zu ermöglichen. Das Sprungbrett bleibt aufgrund der eingezogenen Leinen geschlossen. Schwimmflügel, Schwimmbretter und Poolnudeln sowie Taucherbrillen können derzeit, aufgrund des Infektionsschutzes, nicht verliehen werden. Eigenes Equipment darf mitgebracht werden bzw. kann im Schwimmbadshop beim Fachpersonal käuflich erworben werden.

Die Warmbadewochenenden werden voraussichtlich erst einmal bis zum Jahresende 2020 ausgesetzt, so dass es in dieser Zeit auch kein Babyschwimmangebot geben kann.

Folgende Öffnungszeiten gelten zu Saisonbeginn:

Montag ausschl. Schul- und Vereinsschwimmen

Dienstag & Mittwoch: 06.30 Uhr bis 08.00 Uhr, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Donnerstag & Freitag: 06.30 Uhr bis 08.00 Uhr, 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Samstag und Sonntag: 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

An Dienstag-/ und Mittwochabenden steht das Hallenbad ab 18.00 Uhr ausschließlich für Vereinsschwimmen sowie für das Kursangebot der Stadtwerke Warendorf zur Verfügung. Die Schwimmzeit für den öffentlichen Badebetrieb endet daher um 17.40 Uhr, letzter Einlass ist um 17.00 Uhr. Die Schwimmsportvereine sind in der Nutzung anderer Wasserflächen in der Region stark eingeschränkt worden und könnten ansonsten den Trainingsbetrieb kaum aufrechterhalten. Die Badegäste werden daher um Verständnis für die Verkürzung der öffentlichen Nutzungszeiten an den beiden Tagen gebeten. Am kompletten Donnerstag und den Freitagabenden ab 17.30 Uhr sowie den Wochenenden steht das Bad dann ausschließlich für den öffentlichen Badebetrieb zur Verfügung.

Weitere Infos rund um die Warendorfer Bäder finden Interessierte unter www.stadtwerke-warendorf/baeder.de

zurück
×