Öffentliche Bekanntmachung: Wasserrohrnetz wird gespült

Die Stadtwerke Warendorf geben bekannt, dass in den Ortsteilen Einen und Milte routinemäßige Rohrnetzspülungen im Trinkwassernetz durchgeführt werden, die zu temporären Einschränkungen in der Wasserversorgung führen. Die Spülung erfolgt in Einen im Zeitraum vom 08. – 16. April und in Milte in der Zeit vom 06.-17.Mai. in festgelegten Leitungsabschnitten. Das weitere Versorgungsnetz bleibt ohne Beeinträchtigung.

Da im Zeitraum der Spülung kein Wasser entnommen werden darf, stellen die Stadtwerke Warendorf für die Dauer der Rohrnetzspülung in Einen an der Velsener Straße, in Höhe der Einener Straße ein Standrohr bereit, über das eine Wasserentnahme möglich ist. Bei der Spülung in Milte wird das Standrohr für die Wasserentnahme auf der Dorfstraße, gegenüber Hotel Biedendieck positioniert. Die betroffenen Haushalte werden direkt von dem lokalen Versorger per Einwurfschreiben informiert.

Rohrnetzspülungen werden regelmäßig wiederkehrend durchgeführt und sind vorbeugende Maßnahmen zur Sicherung der hohen Qualität des Trinkwassers. Die natürlichen und für die Gesundheit unbedenklichen Wasserinhaltstoffe wie Eisen und Mangan lagern sich über die Jahre in den Rohrleitungen ab. Diese sind regelmäßig zu entfernen, um das Rohrnetz zu erhalten und unkontrollierten Trübungen des Trinkwassers vorzubeugen. Zur effektiven und nachhaltigen Reinigung setzen die Stadtwerke Warendorf modernste Technik ein. Die Leitungen werden mit dem patentierten Impuls-Spül-Verfahren gespült. Es werden keine chemischen Zusätze verwendet. Das Verfahren basiert ausschließlich auf der dosierten Zugabe von aufbereiteter, hygienisch einwandfreier Luft und dem Trinkwasser, welches sich ohnehin in den Leitungen befindet.