Unser Stördienst – Rund um die Uhr erreichbar

Stromstörung: 0800-0258101
Gasstörung: 0800-0258102
Wasserstörung: 0800-0258102
Wärmestörung: 0800-0258102
Straßenbeleuchtungsstörung: 02581 63603-450

Eine Störung der Straßenbeleuchtung können Sie hier melden

Herzlich Willkommen bei Ihren Stadtwerken Warendorf.

Unsere Mitarbeiter sind nicht nur persönlich vor Ort, sondern auch telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. Damit wir Ihnen schnellstmöglich weiterhelfen können, finden Sie hier die richten Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Unseren Kundenservice
Bei Fragen zu Ihrer Wasser‐ oder Energieversorgung
Telefon: +49 2581 63603-400
E-Mail: kundenservice@swwaf.de

Unseren Netzservice
Bei Fragen zu Zählerdaten, Einspeisung oder Lieferantenwechsel
Telefon: +49 2581 63603-404
E-Mail: netzservice@swwaf.de

Unser Team der Warendorf Bäder
Bei Fragen rund um das Angebot des Hallen- oder Freibades
Telefon: +49 2581 63603-444
E-Mail: baeder@swwaf.de

Unsere Technik
Bei einem technischen Anliegen
Telefon: +49 2581 63603-411
E-Mail: technik@swwaf.de

In den sozialen Netzwerken informieren wir in unseren Beiträgen über Energiespartipps, Events, Störungen im Netz, unsere Aktionen und geben Einblicke in die beiden Unternehmen Stadtwerke Warendorf und WEV Warendorfer Energieversorgung

Finden Sie uns bei

Instagram
Xing
Youtube

Wir freuen uns, wenn Sie uns abonieren!

Füße auf Heizung

Wärme

Wärme – klimafreundlich, kostensparend.
Aus Warendorf für Warendorf

Wärme ist spürbar, ganz unmittelbar. Wird die persönliche Wohlfühltemperatur nicht erreicht, drehen wir eben die Heizung „einen Tacken“ höher ... oder ziehen, wenn wir sparsam sind, „etwas über“. Gedanken übers Heizen machen sich viele dann, wenn die Preise für fossile Brennstoffe steigen, eine Sanierung des Hauses und der Heizungsanlage ansteht oder mit dem einem Neubau die Wärmeversorgung für die kommenden Jahrzehnte geplant wird. Was auch immer Ihr Beweggrund ist, über Ihre bisherige Wärmeversorgung und künftige Alternativen nachzudenken:

Mit uns steht allen Warendorfern der Weg zu einer günstigeren, effizienten Wärmeversorgung mit Klimaschutzfaktor offen!

Claim

Nachhaltig effizient heizen. Kalte Nahwärme „In de Brinke“

Wir bringen im Baugebiet „In de Brinke“ ein innovatives Wärmekonzept voran. Die Chance haben wir bereits mit der Projektierung 2017 ergriffen und 2018 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einen Antrag zur Förderung einer entsprechenden Machbarkeitsstudie gestellt. Mit Erfolg! Der Fördergeber hat die Rahmenbedingungen jetzt so abgesteckt, dass wir ein kaltes Nahwärmenetz umsetzen können.

 

Klassische Nahwärme „Kardinal-von-Galen-Straße“

Das vergleichsweise kleine und innerstädtische Neubaugebiet versorgen wir mit konventioneller Energie über ein Blockheizkraftwerk im Augustin-Wibbelt-Gymnasium. Zusätzlich werden die Gaskessel des Gymnasiums genutzt, um das Transportmedium „Wasser“ zu erwärmen und für das Wärmenetz bereitzustellen. Die Temperaturen im Nahwärmenetz erreichen zwischen 70 bis 80 Grad. In Hausübergabestationen mit Wärmetauschern und Mischventilen werden die Temperaturen auf ein nutzbares Niveau zum Heizen und die Warmwasseraufbereitung heruntergemischt.

Über das Baugebiet „In de Brinke“ in Warendorf

Das Neubaugebiet „In de Brinke“ entsteht auf ca. 19,5 Hektar am nordwestlichen Ortsrand von Warendorf. Geplant sind 500 Wohneinheiten, vor allem Einfamilien- und Doppelhäuser. Mehrfamilienwohnhäuser sind entlang der Haupterschließungsstraße vorgesehen. Die Planung berücksichtigt zudem eine Kindertageseinrichtung für das Wohngebiet. Die Flächen werden von der Stadt Warendorf erschlossen. Die Vermarktung hat bereits begonnen!

Weitere Informationen zum Baugebiet „In de Brinke“ finden Sie auf der Webseite der Stadt Warendorf!

Über das Baugebiet „Kardinal-von-Galen-Straße“ in Warendorf

Das Plangebiet mit einer Größe von etwa 1,85 ha befindet sich nördlich der Kardinal-von-Galen Straße und westlich des dort bestehenden Schulzentrums. Auf dieser Fläche entstehen 40 bis 50 Wohneinheiten. Die Vermarktung wurde bereits 2018 abgeschlossen, erste Wohneinheiten sind bereits bezogen. Über 90 Prozent der Haushalte haben sich hier für den Anschluss ans Nahwärmenetz entschieden. Weitere Informationen zum Baugebiet „Kardinal-von-Galen-Straße finden Sie auf der Webseite der Stadt Warendorf!

UNSERE KALTE NAHWÄRME

IN DE BRINKE

Klimafreundliche Nahwärme im Baugebiet "In de Brinke"

BAUBEGINN IM BAUGEBIET
IN DE BRINKE

Im Nordwesten der Stadt Warendorf entsteht das Baugebiet "Zwischen In de Brinke und Stadtstraße Nord". Axel Linke, zum Zeitpunkt des Baubeginns Bürgermeister der Stadt Warendorf, informiert über den Beginn des Bewerbungsverfahren für die ersten städtischen Baugrundstücke.

Imagefilm In de Brinke

KLIMAFREUNDLICHE NAHWÄRME IM BAUGEBIET
IN DE BRINKE

Im neuen Warendorfer Baugebiet "In de Brinke" errichten die Stadtwerke Warendorf ein innovatives Nahwärmenetz. Bürgermeister Axel Linke und Stadtwerke-Geschäftsführer Urs Reitis erläutern die Hintergründe und empfehlen künftigen Bauherren, das Angebot in Anspruch zu nehmen.

So funktioniert das Nahwärme-Netz:

Im Netz zirkuliert ein frostbeständiges Medium (Sole), das Erdwärme aufnimmt. Die Energie wird durch eine Vielzahl an Erdwärmebohrungen (Sonden) bis zu 150 m Tiefe sowie einem 5 km langen Grabenkollektor gewonnen. Die Wärme aus den Sonden wird in Technikzentralen zusammengeführt und durch ein unterirdisches Rohrleitungssystem direkt zum Haus transportiert. Die Wärmeenergie kann z. B. einer Fußbodenheizung oder anderen Flächenheizsystemen zugeführt werden. Das Einzigartige an diesem System ist: Nicht nur Heizen, sondern auch Kühlen der Gebäude ist durch ein Zusatzmodul mit der eingesetzten Wärmepumpe möglich.

2 Technikzentralen dienen zur Druckhaltung und Nachspeisung der Soleflüssigkeit. Mittels Ökostrom betriebene Heizstäben ermöglichen eine Zugabe an Wärmeenergie in das System und steigern gleichzeitig die Effizienz der Wärmepumpen für den Fall starker langandauernder Kälte-Perioden. Ein zusätzliches Backup-System garantiert eine hohe Versorgungssicherheit.

 

 

Warendorfbringts

Das Nahwärme-Netz in Zahlen

  • 2.600 MWh/a Gesamt Energiebedarf
  • 192 Baufelder
  • 500 Wohneinheiten
  • 5 Bohrfelder
  • 116 Erdsonden
  • 150 m Bohrtiefe
  • 5,5 km Trassenlänge Verteilnetz/ Grabenkollektor
  • 15-20 % Wärmeeintrag durch Graben- kollektor
  • Primärenergiefaktor 0,47
  • BMWI Wärmenetze 4.0 Förderprojekt
  • 5,5 Mio. Euro Investitionsvolumen
  • Fördersumme 1,953 Mio. Euro
  • Bilanziell CO2 neutral

 

Unsere Nahwärme.

Das sind Ihre Vorteile: 

Blume

100 % klimaneutral
CO2 freie Wärmeversorgung, 
100% regenerativ durch Erdwärme und Einsatz von 100% Ökostrom

Blume

Niedrige Investitions- 
und Betriebskosten

Wartung, Reparatur und
Ersatz der Wärmepumpe
inklusive.

Blume


Hohe Versorgungssicherheit
und 24-Stunden-Stördienst

Defekte werden sofort festgestellt
und schnell behoben.

Blume

Hoher KfW-Standard für etwaige
KfW-Tilgungszuschüsse

Einhaltung der Vorschriften
gemäß EnEV und EEWärmeG
(demnächst GEG)

Füße

Rundum-Sorglos-Paket
Wärmelieferung inkl. Service, Wartung und Reparatur.

Tacho

Platzsparende Wärmetechnik
Effizientere Raumnutzung: bauen ohne zusätzlichen Raum für die Heizungsanlage.

Blitz

Ein Ansprechpartner
für Ihre Energie

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Versorgungsanschlüsse.

Blitz

Gutes Gefühl und
100% lokal

Sie heizen CO2-neutral
und leisten einen Beitrag
zur lokalen Wertschöpfung

UNSER ANGEBOT 

NAHWÄRME IN DE BRINKE

Beispielrechnung Einfamilienhaus

Berechnung des Anschlusspreises (brutto*) für ein Einfamilienhaus mit 5,5 kW
5,5 kW 11.110 €
Kühlung 595 €
Gesamt 11.705 €
Berechnung des Wärmepreis (brutto*) für ein Einfamilienhaus mit 9,3 MWh/a und 5,5 kW
Grundpreis 119 €/a
Kühlung 100 €/a
Leistungspreis 319 €/a
Arbeitspreis 920 €/a
Gesamt pro Jahr 1.458 €/a
Gesamt pro Monat 122 €
Teamfoto
Claim

Sie sind als Baufamilie interessiert? Wir beraten und unterstützen Sie engagiert und persönlich.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage. Tobias Ahlers und  Florian Skirde, unser Experten rund um das Thema Wärme, E-Mobilität  und Energiedienstleistungen sind für Sie da!

TOBIAS AHLERS
Leiter Energiedienstleistungen
Tel. +49 2581 63603-462
E-Mail: ahlers@swwaf.de

FLORIAN SKIRDE
Produktmanager Energiedienstleistungen
Tel. +49 2581 63603-472
E-Mail: skirde@swwaf.de

Stadtwerke Warendorf GmbH
WEV Warendorfer Energieversorgung GmbH
Hellegraben 25, 48231 Warendorf

Geschäftszeiten:
Montag – Donnerstag: 7.30 – 12.30 Uhr
13.30 – 16.00 Uhr
Freitag: 7.30 – 12.30 Uhr

Schriftzug Schon gewusst

Sie haben Fragen zur Planauskunft, Netzanschluss oder haben allgemeine technische Fragen? Sie sind Installateur und haben konkrete technische Fragen?

Unsere Online-Services, hilfreiche Tipps und umfangreiche Informationen finden Sie unter Netztechnik.

Zur Netztechnik Wärmenetz
Zur Netztechnik Strom
Zur Netztechnik Gas
Zur Netztechnik Wasser

Handwerker

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bäume mit Wasser
NETZSERVICE

Sie planen eine EEG-Anlage? Hier finden Sie Informationen und wichtige Formulare rund um die Anmeldung Ihrer Anlage in unserem Netzservice.

Kind am Autotank
WÄRME

Die CO2-Bepreisung
das Aus für die Öl-
Heizung? Alternative
Energiekonzepte für
Immobilien.

Katze auf Heizung
E-Mobilität

E-MOBILITÄT
Bleiben Sie mobil.
Unsere Business-
Lösungen für Ihren
Fuhrpark.

×